Fahrbericht Volkswagen Touran 1.6 FSI Trendline | alle-autos-in.de
Ägypten Reisen und mehr
Fahrbericht Volkswagen Touran 1.6 FSI Trendline | auto-test-technik.de
  Home   Fahrbericht   Renault bis Volvo   Volkswagen

  Fahrbericht: VW Touran 1.6 FSI

Nicht nur für die Familie



Er kommt spät, aber er kommt. Lange hatte Volkswagen den Anschluss in der Klasse der viel gefragten Familienvans verpasst. Da auch Ford schlief, hatte Opel mit dem erfolgreichen Zafira lange Zeit keine deutsche Konkurrenz. Diese Zeiten sind nun vorbei. Der geräumige VW Touran ist der erste Vertreter der neuen Golfgeneration.

 
  
 ... mehr Fotos Zur Bildershow 
Volkswagen Touran 1.6 FSI Trendline
Das Design ist zurückhaltend, solide wie man es von einem Volkswagen kennt. Schließlich soll der Familienvan schnell zum Massenauto werden. Polarisierendes Design ist da nicht zu erwarten. Volkswagen hat sich viel Zeit genommen, einen Familienvan zu entwickeln. Der Touran wirkt denn auch auf den ersten Blick innen und außen hochwertig und solide verarbeitet. So etwas schafft gerade bei Familien Vertrauen. Das Platzangebot im Innenraum ist üppig. Vorne geht es besonders großzügig zu. Fahrer und Beifahrer jeder Körpergröße lassen sich Dank bequemer und vielfältig einstellbarer Sitze gerne im Wolfsburger Familienfreund nieder. Auch längere Urlaubsfahrten werden da zum Vergnügen. Die Bedienelemente liegen gut zur Hand und sind übersichtlich platziert. Etwas mehr pfiffiges Design am Armaturenbrett wünschen sich jedoch sicher nicht nur junge Familien, die Zielgruppe Nummer eins.

Das Platzangebot im Fond ist ebenfalls überzeugend. Drei Einzelsitze sind hinten Serie. Erfreulich die weit aufschwingenden Türen. Wer eine dritte Sitzreihe im ansonsten geräumigen Kofferraum möchte, muss diese extra ordern. Allerdings finden auf den Sitzplätzen Nummer sechs und sieben allenfalls Personen bis maximal 1,70 m ausreichend Platz. Das ist auch bei der Konkurrenz kaum anders. Im Normalfall kommt man mit fünf Sitzen aus. Die Zusatzstühle verschwinden daher mit wenigen Handgriffen bei Nichtgebrauch wie beim ehemaligen Klassenprimus Opel Zafira unsichtbar im Fahrzeugboden. Das Kofferraumvolumen liegt je nach Sitzposition zwischen knapp 700 und 1.990 Litern Stauraum, die maximale Zuladung beträgt beachtliche 660 kg.

Eoro-4 für alle

Der bis zu siebensitzige Familienkombi derzeit mit drei Benzin- und zwei TDI-Motoren auf den Markt. Der Einstiegspreis für den Touran 1.6 FSI mit 85 kW/115 PS liegt bei 21.100 Euro, der Basis-Touran 1.6 mit 75 kW/102 PS kostet 19.950 Euro. Ab Herbst 2004 gibt es das neue Topmodell mit Zweiliter-FSI-Motor und sportlichen 110 kW/150 PS. Die TDI-Varianten mit 1.9- und 2.0-Liter-Aggregaten kosten ab 21.800 bzw. 24.350 Euro. Der bekannte 1,9-Liter leistet 74 kW/100 PS, der neue Zweiliter-Diesel im komplett ausgestatteten Trendline bietet 100 kW/136 PS. Alle Motoren erfüllen die strenge Euro-4-Abgasnorm.

Das 1,6-Liter-Aggregat des VW Touran FSI kann nicht vollends überzeugen. Nominell sind 115 PS nicht wenig, im Fahrbetrieb reichen die 115 PS aber allenfalls zu lockerem Dahingleiten. Wer öfter auf längeren Autobahnstrecken oder mit Beladung unterwegs ist, sollte sich fraglos für einen der beiden TDI-Motoren oder das Topmodell Touran 2.0 FSI entscheiden. Erfreulich: Der Durchschnittsverbrauch hält sich mit kaum mehr als acht Litern auf 100 km angenehm im Rahmen. Tempo 185 sind jedoch allemal drin. Den Spurt 0 – 100 km/h schafft er in rund elf Sekunden.

Höchstmaß an Komfort

Für Fahrspaß und Agilität sorgt das gelungen abgestimmte Touran-Fahrwerk. McPherson-Vorderbeine und eine Vierlenker-Hinterachse sorgen für ein Höchstmaß an Komfort und Fahrstabilität auch bei hoher Beladung. Er fährt sich angenehm agil und nicht zu schwammig. An die sportliche Abstimmung des Konkurrenten Ford Focus C-Max kommt er jedoch nicht heran. Erstmals in einem VW ist der Familienvan mit einer elektromechanischen Servolenkung unterwegs, die sich automatisch der Fahrgeschwindigkeit anpasst. Für ein sicheres Fahrverhalten sorgt zudem die steife Karosserie.

Die serienmäßige Ausstattung beinhaltet unter anderem sechs Airbags, ESP, Bremsassistent, Aktiv-Kopfstützen vorn und ein Soundsystem mit CD-Player. Serienmäßig werden die TDI-und FSI-Motoren über ein neu entwickeltes Sechsgang-Getriebe geschaltet. Ebenfalls lieferbar ist das bereits in Audi TT und VW Golf R 32 vorgestellte Direktschaltgetriebe DSG und eine neue Sechsgang-Automatik.

 Sie wollen mehr wissen? Kein Problem ...

  
 Text: Stefan GrundhoffStand: 27.06.2004
 Fotos: Hersteller 
  
 Fahrbericht Übersicht FahrberichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang 
[ Home | Neuvorstellungen | Fahrberichte | Praxistests | Vergleichstests | Reportage | Technik | Faszination ]
[ Impressum | Kontakt ]
© Copyright 2004 - 2010 by auto-test-und-technik.de - Alle Rechte vorbehalten
Unsere weiteren Online-Angebote: alle-autos-in.de, cars-of-europe.com, press-inform.com, wolff-n-friends.de